Paul Krenz

Bob

Seine Leidenschaft und seine Liebe zum Beruf machen? Warum nicht?

Das dachte sich auch unser Bobfahrer Paul Krenz und machte aus seiner Leidenschaft einfach eine Profession. Als Profi-Bobfahrer meistert er nicht nur sämtliche Bob-Bahnen, sondern fühlt sich erst richtig wohl, wenn die Geschwindigkeit mit seinem Gefährt ins Grenzenlose steigt. Fast bekommt man den Eindruck, er sei von diesem Sport genauso „berauscht“ wie sein Bobschlitten, der durch die gefrorene Bahn rauscht. Hierbei freut ihn besonders – fast wie bei einer Achterbahn – jede Kurve, die es zu meistern gilt.

Dass seine Leidenschaft zum Beruf wurde, beweisen auch eindrücklich seine Erfolge:

2018: Teilnahme bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang
2019: gewann Paul die Goldmedaille bei den Deutschen Meisterschaften/Zweierbob-Viererbob und Bronze beim Gesamtweltcup/Zweierbob. Ebenso gewann Paul mit seinem Team Kollegen Bronze bei den Weltmeisterschaften /Zweierbob.
2020 ist wieder ein super Jahr dieses Mal mit Bronze bei den Weltmeisterschaften/Zweierbob
und Bronze bei den Europameisterschaften/Zweierbob

Seine Medaillenjagd ist noch lange nicht zu Ende. Er hofft, bei den bald kommenden Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen in Peking 2022 seinen Medaillenspiegel zu erhöhen.

Auch wenn Ihr nicht so hochgesteckte Ziele habt, ein Treffen mit Paul Krenz ist auch für Euch sicherlich lohnenswert.

"Für den Erfolg gibt es keinen Lift, man muss die Treppen nehmen."

Paul Krenz
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail

Sportlerpaket

Paul Krenz

Mediathek

Lebe Deinen Sport